Wussten Sie schon … was die Waschsymbole bedeuten?

Waschsymbole Bedeutung
Teilen

Wohl jeder hat sie schon gesehen – und womöglich entnervt abgeschnitten: Die Waschsymbole, die auf einem kleinen Streifen Stoff Auskunft darüber geben, was man beim Waschen mit dem Wäschestück anstellen darf oder lieber lassen sollte. Dabei ist so manche Information sehr wertvoll, möchte man eine lieb gewonnene Bluse oder den teuren Pullover nicht beschädigen: So dürfte zwar schnell klar sein, dass die Zahl im „Waschtrog“ die maximale Temperatur angibt – aber wer weiß schon, dass der Strich darunter bedeutet, den Schleudergang nicht zu benutzen?

Das Grundprinzip: Ein Symbol steht für einen Vorgang wie Waschen, Bügeln, Trocknen oder Bleichen, und die verschiedenen Varianten dieses Zeichens zeigen an, wie weit man in seinen Bemühungen um saubere und ordentliche Wäsche gehen darf. So ist es zum Beispiel wichtig, auf Punkte und Striche zu achten: Je mehr davon in einem Bügeleisen- oder Trocknersymbol zu finden sind, desto höher darf die Temperatur sein. Ist es aber durchgestrichen, so sollte ganz darauf verzichtet werden. Eher schon für Profis sind die Buchstaben in einigen Symbolen wie jenen zur chemischen Reinigung oder zur Bleiche: Sie geben Auskunft, welche Mittel oder Verfahren bei der Reinigung zum Einsatz kommen dürfen.

Beiträge