Verkehrsunfallflucht

Polizei Telefon 110
Teilen

Deggendorf. Aufmerksamer Zeuge kann sich Kennzeichen eines Unfallflüchtigen notieren.

Gestern Mittag gegen 12 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge in der Stadtfeldstraße einen weißen Hyundai, wie dieser gegen einen geparkten weißen Fiat fuhr und dadurch einen Schaden verursachte. Der Fahrer des Hyundai kümmerte sich anschließend nicht um seine Pflichten, sondern fuhr einfach davon. Der 28 jährige Zeuge brachte einen Zettel mit seinen Personalien am Fahrzeug der Geschädigten an. Nun ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht.

~~~ Anzeige Google AdSense ~~~




(022541227)

Verkehrsunfallflucht

Deggendorf. Unbekannter verursacht einen Schaden an einem geparkten VW-Multivan.

Der Geschädigte stellte am Montag den 21.11.2022, gegen 07 Uhr seinen grauen VW-Multivan auf dem Mitarbeiter Parkplatz der Post in der Poststraße ab. Als er am selben Tag gegen 13 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, wies dieses an der vorderen rechten Seite einen frischen Unfallschaden auf. Der Verursacher hinterließ keinen Hinweiszettel und meldete den Unfall auch nicht bei der Polizei. Die Polizei bittet um Hinweise.

(022497224)

Verkehrsdelikt

DEGGENDORF. Trotz Wohnsitz in Deutschland – keine Kfz-Steuer entrichtet.

Gestern Abend stellte sich bei zwei Verkehrskontrollen heraus, dass die beiden Fahrzeugführer zwar in Deggendorf wohnhaft und gemeldet sind, jedoch für ihre Fahrzeuge mit ausländischen Zulassungen keine Kfz-Steuer bezahlen. Dies stellt ein Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz dar. In beiden Fällen wurde ein Verfahren eingeleitet.

(022552227)

Verkehrsdelikt

DEGGENDORF. Drogenvortest verlief positiv.

In der Hans-Krämer-Straße unterzogen Beamte der Polizei Deggendorf gestern Abend gegen 21 Uhr einen Fahrer eines Kleintransporters einer Verkehrskontrolle. Da der Fahrer sehr nervös wirkte und auch drogentypische Ausfallerscheinungen zeigte, wurde vor Ort ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv. Daher musste der 26 jährige Fahrer aus Mainz eine Blutentnahme im örtlichen Krankenhaus über sich ergehen lassen und konnte seine Weiterfahrt nicht fortsetzen.

(022548220)

Verkehrsdelikt

Metten. Pkw sah zwar schön aus, war aber nicht verkehrssicher.

Beamten der Polizei Deggendorf fiel gestern in der Donaustraße gegen 20.15 Uhr ein BMW auf, der anschließend einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Dabei stellten die Beamten fest, dass an diesem Fahrzeug eine besondere Radreifenkombination und zusätzlich Distanzscheiben verbaut waren. Da diese Kombination jedoch nicht von einem amtlich anerkannten Sachverständigen überprüft und abgenommen war, führte dies zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs. Der 25 jährige Fahrer muss sich nun für diese Verkehrsordnungswidrigkeit verantworten und sein Fahrzeug wieder in einen verkehrssicheren Zustand bringen.

(022547221)

23.11.2022 – Presse-Info Polizeiinspektion Deggendorf

© Bayerische Polizei

Beiträge