Radlmeier: Sanierungen werden durch Landesstiftung unterstützt

Radlmeier: Sanierungen werden durch Landesstiftung unterstützt Region Landshut. Götzdorf, Seligenthal, Neustadt: Die Bayerische Landesstiftung unterstützt mehrere Sanierungs-Projekte in der Region Landshut. Dies teilt Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) nach einer Sitzung der Stiftung mit
Teilen

Region Landshut. Götzdorf, Seligenthal, Neustadt: Die Bayerische Landesstiftung unterstützt mehrere Sanierungs-Projekte in der Region Landshut. Dies teilt Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) nach einer Sitzung der Stiftung mit.

Auch in diesem Jahr fördert die Bayerische Landesstiftung mehrere Sanierungen und Renovierungen in Stadt und Landkreis Landshut. So kann sich die Kath. Kirchenstiftung Mariä Himmelfahrt für die Sanierung der Filialkirche Mariä Himmelfahrt in Götzdorf über einen Zuschuss freuen: „An der Maßnahme beteiligt sich die Landesstiftung mit rund 25.000 Euro“, so Radlmeier, Mitglied im Kunstausschuss des Bayerischen Landtags. „Sowohl das Kunstministerium als auch die Landesstiftung messen der Kirche regionale Bedeutung zu, weshalb der beantragte Zuschuss in voller Höhe gewährt wird“, führt Radlmeier aus.

Außerdem unterstützt die Landesstiftung die Zisterzienserinnenabtei Seligenthal: Die Weise-Orgel in der Abteikirche muss saniert werden. „Dafür gibt es 4.000 Euro Zuschuss“, so Radlmeier. Für die Gesamtsanierungen von zwei privaten Anwesen in der Landshuter Neustadt erhalten die Antragssteller 30.000 bzw. 10.800 Euro.

„Die thematische und regionale Bandbreite der geförderten Projekte zeigt wieder einmal, wie breitgefächert die Region Landshut von der Unterstützung durch die Landesstiftung profitiert. Das hilft sehr bei der Bewahrung der regionalen Denkmäler“, so Radlmeier, stv. Mitglied des Landesdenkmalrates.

Bildunterschrift: Die Bayerische Landesstiftung beteiligt sich u.a. an der Sanierung von Mariä Himmelfahrt in Götzdorf, wie Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) bekannt gibt.

Foto: Josef Amann (frei zur Verwendung bei Angabe der Quelle).

Beiträge