Nachhaltige Energiekonzepte: Digitales, kostengünstiges Energiedatenmanagement

Campus Hochschule Landshut
Teilen

Auftakt der Landshuter Energiegespräche der Hochschule Landshut im Sommersemester 2021

Die Landshuter Energiegespräche der Hochschule Landshut gehen in die nächste Runde, „nachhaltige Energiekonzepte“ lautet das Leitthema im Sommersemester 2021. Beim Auftakt der Reihe wird sich Prof. Dr. Markus Mock (Hochschule Landshut) in seinem Vortrag mit dem Thema „Tornado – kostengünstiges Energiedatenmanagement in einer Serverless Cloud-Computing Umgebung“ befassen (Montag, 12. April 2021, Beginn 18.30).

Kernstück jeden Energiemanagementsystems ist ein Energie-Informationssystem. Tornado ist ein Proof-of-Concept System, das an der Hochschule Landshut entwickelt wird und die automatisierte Echtzeit-Erfassung von Energiedaten in einer heterogenen Messumgebung ermöglicht. Außer elektronisch ablesbaren Messgeräten erfordert Tornado nur wenige Single-Board Computer (Raspberry PIs), welche die erfassten Daten in das Cloud-basierte Tornado-Backend weiterleiten. Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal von Tornado ist seine Realisierung durch das sogenannte Serverless-Paradigma: Es funktioniert ohne jegliches Betreiben einer eigenen Serverinfrastruktur und skaliert automatisch in Leistung mit den anfallenden Daten und Nutzung.

Eine 24/7 zur Verfügung stehende Weboberfläche ermöglicht die graphische Darstellung der erfassten Messdaten und deren interaktive Analyse. Neben der manuellen Analyse ist ein automatisches Erkennen von Anomalien bei Verbrauch oder Erzeugung von Energie möglich, über die die Nutzer in Echtzeit informiert werden können. Teil des Vortrags ist eine Live-Demonstration des Systems und der an der Hochschule Landshut derzeit erfassten Daten.

Die weiteren Termine der Landshuter Energiegespräche im SoSe 2021

Vortrag/Diskussion, Montag, 10. Mai 2021, 18.30 Uhr
Zukunft Null Emissionen – das H2-Bauprojekt von Autohaus Schober Referent: Joachim Schober, Geschäftsführer des Autohauses Schober GmbH & Co. KG, Velden

Vortrag/Diskussion, Montag, 14. Juni 2021, 18.30 Uhr
Dezentrale Erzeugung von Strom und Wärme mit Mikrogasturbinen – eine Technologie für die Energiewende
Referenten: Dr. Peter Kutne und Dr. Oliver Lammel, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) am Institut für Verbrennungstechnik, Stuttgart

Die Veranstaltungsreihe wird auch in diesem Sommersemester online stattfinden, die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und Anmeldung unter www.haw-landshut.de/la-energiegespraeche.

Zur Reihe Landshuter Energiegespräche

Die Landshuter Energiegespräche informieren über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Energietechnik, Energiewirtschaft und Energiepolitik. Die Vortragsreihe will die Energiewende informierend und kritisch begleiten und auf eine breite öffentliche Basis stellen. Die Vorträge sind bewusst allgemeinverständlich formuliert. Nach den Vorträgen besteht jeweils ausreichend Zeit zur Diskussion mit dem Referenten.

Aktuell werden die Landshuter Energiegespräche als Online-Seminare angeboten. Veranstaltet werden sie vom Forschungsschwerpunkt Energie, dem Technologiezentrum Energie und dem Institut für Transfer und Zusammenarbeit der Hochschule Landshut, unterstützt werden sie durch die Partner Solarfreunde Moosburg und Freundeskreis Maschinenbau der Hochschule. Eingeladen sind interessierte Bürger/-innen, Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und den Medien sowie Studierende und Hochschulangehörige. Die Veranstaltungen der Landshuter Energiegespräche finden traditionell am Technologiezentrum Energie in Ruhstorf a.d. Rott oder am Campus der Hochschule in Landshut statt.

Download: Flyer Landshuter Energiegespräche im SoSe 2021

Beiträge