Ihr Leben der Musik und Kunst verschrieben

Ihr Leben der Musik und Kunst verschrieben Prof. Dr. Alicia de Banffy-Hall unterrichtet ab dem Wintersemester 2021/22 an der Fakultät Sozialen Arbeit
Teilen

Prof. Dr. Alicia de Banffy-Hall unterrichtet ab dem Wintersemester 2021/22 an der Fakultät Sozialen Arbeit

Ein klangvoller Name erwartet die Studierenden der Fakultät Sozialen Arbeit ab dem kommenden Wintersemester. Alicia de Banffy-Hall tritt zum 1. September ihre neue Stelle an der Hochschule Landshut an. Ihre Unterrichtsfelder sind unter anderem Soziale Gruppenarbeit und Musik, Aktionsforschung, kulturelle Differenzen sowie Community Music.

Nach ihrem Abschluss in Community Arts und Arts und Cultural Management, lebte Banffy-Hall zehn Jahre lang in Liverpool und arbeitete europaweit als Community Musician. 2012 zog sie schließlich nach Deutschland, um im Bereich der Musikpädagogik zu promovieren. Für ihre Dissertation an der Hochschule für Musik und Theater München erhielt sie 2019 den Bayerischen Kulturpreis.

Musikalische Bildung als Lebensaufgabe

Ihrem ersten Tag an der Hochschule Landshut fiebert Banffy-Hall schon entgegen. „Ich habe mich schon immer in den Feldern der ästhetischen Praxis – vor allem Musik, Bewegung und Theater – in sozialen Kontexten bewegt“, betont sie. „Erst selber als Teilnehmerin, dann jahrelang in England als Workshop-Leiterin in Altenheimen, Jugendzentren, Theatern, Museen, Schulen etc. und in den vergangenen Jahren im Rahmen von Forschung und Lehre.“ Die Professur in ästhetischer Praxis mit Musik und Medien in der Sozialen Arbeit sei daher der perfekte nächste Schritt.

Banffy-Hall ist seit 2018 Mitglied des „Editorial Boards“ des International Journals for Community Music und Vorstand des Community Music Netzwerks. Sie ist Research Fellow an der Wilfrid Laurier University (Kanada), Collaborator am International Centre for Community Music der York St. John University (GB), und Commissioner der Community Music Activity Commission (International Society of Music Education).

Prof. Dr. Stefan Borrmann, Dekan der Fakultät Soziale Arbeit, freut sich auf die neue Kollegin. „Die Fakultät hat in den vergangenen Jahren die Werkstätten, Studios und Labore kontinuierlich hochwertig ausgestattet. Es ist schön, dass diese nun wieder in der Lehre eingesetzt werden können. Mit Alicia de Banffy-Hall können wir den Bereich der Musik und Kultur in der Sozialen Arbeit weiter ausbauen und neue Schwerpunkte im Lehrangebot der Fakultät setzen.“

Foto: Hochschule Landshut (frei zur Verwendung bei Angabe der Quelle)

Bildunterschrift: Alicia de Banffy-Hall (rechst) verstärkt ab September die Fakultät Soziale Arbeit. Vor kurzem erhielt sie die Ernennungsurkunde von Hochschulpräsident Prof. Dr. Fritz Pörnbacher (links).

Beiträge