Die digitale „Atempause“ der Stadtbücherei geht weiter

Neues von der Leseeule
Teilen

Dieses Mal widmet Vorlesepatin Birgit Schönberger die „Atempause“ einem Autor, der am 20. Mai seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte: Wolfgang Borchert. Der deutsche Autor der Trümmerliteratur verfasste vor allem Kurzgeschichten, Gedichte und ein Theaterstück. Mit seinem Heimkehr-Drama „Draußen vor der Tür“ konnten sich in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg viele Teile der deutschen Bevölkerung identifizieren. Im neuen Video liest Schönberger Borcherts herzzerreißende Geschichte „Schischyphus oder der Kellner meines Onkels“ und meistert dabei die lispelnden Worte des Kellners. Die neue „Atempause“ gibt es ab Donnerstag, 20. Mai in Gedenken an Wolfgang Borchert auf dem YouTube-Kanal und der Internetseite der Stadtbücherei unter www.landshut.de/stadtbuecherei. Wer also einen Einblick in die Geschichte als Inspiration für neuen Lesestoff nutzen oder sich einen Moment der Entspannung gönnen und Schönbergers angenehmer Vorlesestimme lauschen möchte, der sollte sich die digitale „Atempause“ nicht entgehen lassen.

Foto: Stadt Landshut (Abdruck mit Quellenangabe honorarfrei)

Beiträge